Archiv der Kategorie: Berichte

Hier werde ich euch immer mal mit Erlebnisberichten oder kurzen Artikeln beglücken oder erschüttern. Je nachdem! Viel Spass beim lesen.

Aus der Erinnerungskultur für heute lernen

Im April diesen Jahres konnte ich es endlich mal wieder einrichten mich einer Gedenkstättenfahrt anzuschließen und begab mich mit dem Bon Courage e.V. aus Borna auf die Reise nach Tschechien.

Ich will mich selbst gar nicht noch in großen Ausführungen und Erlebnisberichten versuchen, denn als Ergebnis der Fahrt ist ein Offener Brief entstanden dessen Veröffentlichung und Verbreitung uns als Teilnehmer_innen sehr wichtig ist. Aus der Erinnerungskultur für heute lernen weiterlesen

21.01.2015 Leipzig und dessen Sinnhaftigkeit

Tja der 21.01.2015 ist vorbei und mit einer Nacht Schlaf zeichnet sich da irgendwie ein sehr komisches Bild in meinem Kopf. Dabei habe ich mich noch nicht einmal durch alle Presseartikel und Beiträge gearbeitet. Hier muss ich mich nämlich auch fragen: WARUM? ! Warum noch mehr Zeit für diese uneinsichtigen Menschen verschwenden? 21.01.2015 Leipzig und dessen Sinnhaftigkeit weiterlesen

Eichhörnchen, Vögel, Fische und Schmetterlinge vereinigt euch!!!

Das Eichhörnchen

Ich habe lange nichts mehr auf meinem Blog veröffentlicht oder mich ausführlich mit einem Thema auseinander gesetzt, deshalb möchte ich auch zu Beginn meines Artikels kund tun, dass es momentan einfach noch nicht möglich ist sich objektiv und fachlich (Blickwinkel Soziale Arbeit) mit dem Phänomen der „…GIDA’s“ auseinander zu setzen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und genau so mühsam ist es, sich mit diesem Phänomen auseinander zu setzen. Für alle diejenigen, welche mich vielleicht nicht kennen und etwas kommentieren möchten: ich habe in unzähligen Beiträgen bereits meinen Standpunkt – besonders zu Parteien und meinem Demokratieverständnis – erläutert und möchte mir dies deshalb in diesem Artikel sparen. Ebenfalls erhebe ich keineswegs den Anspruch, irgendwie journalistisch oder politisch neutral daher zu kommen und zu schreiben. Ich möchte einfach nur meine Sicht auf die Dinge darstellen; und wenn es Menschen gibt, die meine Meinung teilen oder wenn es Menschen hilft, ihre eigene Meinung besser artikulieren zu können freut mich das. Falls jemensch sich zu rechts oder links äußern möchte und dann dazu neigt, mich in eine Ecke zu stellen, auch zu diesem Thema gibt es bereits Artikel hier auf dem Blog. Eine Rechts – Links – Mitte – Herangehensweise würde mit meinem Demokratieverständnis schon gar nicht einhergehen, meine Gradmesser sind da durchaus andere. Eichhörnchen, Vögel, Fische und Schmetterlinge vereinigt euch!!! weiterlesen

Platzverweis entspricht Prügelattacke

Am 15.07.2014 machte die NPD Sachsen mit ihrem Wahlk(r)ampfgespann in Grimma halt und bot für 1h und ca. 15min (geplant und angemeldet waren 2h) interessierten Bürger_innen die Möglichkeit an, sich über ihr Wahlprogramm zu informieren. Eingerahmt von Markthändlern und unter den Flaggen der Partner_innenstädte von Grimma konnten wir den Aussagen der Vertreter_innen der NPD lauschen. Die mitgereiste NPD-MANNschaft hatte sichtlich ihren Spaß, unerkannt „Selfies“ neben Schüler_innen des Gymnasiums zu machen. Die Möglichkeit, auch einmal zu erleben wie es ist, innerhalb einer spontanen Gegendemo zu stehen, schien den „Neuen Nazis“ durchaus zu gefallen. Platzverweis entspricht Prügelattacke weiterlesen

Die Geister die ich rief… Teil II

Gestern fanden in Schneeberg/Sachsen erneut Veranstaltungen statt, welche entweder rassistisch oder antirassistisch motiviert waren, aber lest selbst. Da der Ursprungsartikel einfach zu lang geworden ist, habe ich mich hier noch einmal entschieden, nur auf den 17.11. einzugehen. Im Artikel vom 04.11. findet ihr alles gesammelt! Hier jetzt nur der 17.11.2013 Die Geister die ich rief… Teil II weiterlesen

Grimma und die JN

Dieser Artikel entstand heute spontan, da ich im Internet, wo ja jede_r schreiben kann was er/sie möchte, mit ziemlichen Beleidigungen gegenüber der Stadt Grimma, der Freiwilligen Feuerwehr Grimma, der Diakonie Leipziger Land und teilweise, indirekt, meiner Person gegenüber konfrontiert war. Es ist traurig das dann hier eine Plattform für Menschen entsteht, welche diese nicht im Ansatz respektieren werden. Aber lest selbst! Grimma und die JN weiterlesen

Die Provinz zurück erobern, aber wie?

Am Samstag den 09.03.2013 fand im KJH „Come In“ eine Podiumsdiskussion mit anschließendem Konzert, veranstaltet durch das Netzwerk Naunhof statt. An der Podiumsdiskussion/gespräch nahmen neben Akteur_innen der Jugendarbeit im Landkreis Leipzig, Ulrike Läbe (Flexibles Jugendmanagement) und ich (KJH „Come In“/Diakonie und „Jugend wird aktiv“ NDK Wurzen) auch Vertreter_innen Antifaschistischer Gruppen teil. Besucht wurde die Veranstaltung von Jugendlichen, Interessierten und unter anderem auch vom OBM der Stadt Grimma Herrn Matthias Berger. Die Diskussion und das Gespräch wurde moderiert von Frau Jule Nagel (Stadträtin für DIE LINKE in Leipzig).

Zum heutigen Presseartikel und zur Vorgeschichte möchte ich gern noch etwas erzählen bzw. schreiben, aber lest selbst! Die Provinz zurück erobern, aber wie? weiterlesen

No Nation, No „Frei.Wild“

Ich möchte keinen Menschen ständig seine Vergangenheit aufs Brot schmieren und selbstverständlich hat jede_r Mensch die Möglichkeit sich zu ändern. Im Fall „Frei.Wild“ liegt die Sachlage allerdings etwas anders. Hier wird sich nicht distanziert oder versucht mit Vorurteilen aufzuräumen, NEIN es wird sich munter der Vorurteile bedient und sie werden in Texten weiter verarbeitet. Völkische Ideale, Hetzende Parolen und vor allem eine Sexistische und Homophobe Einstellung wird offen zur Schau gestellt. Hier gibt es ein Stopp und wenn dies gewollt ist dann muss Band sich auch derartigen Anschuldigungen aussetzen. Der Verfassungsschutz beschäftigt sich da lieber mit „Feine Sahne Fischfilet“ nur weil die nicht in jedem Lied eine konstruierte Nation abfeiern. Da stellt sich mir ernsthaft die Frage…HABT IHR SIE EIGENTLICH NOCH ALLE??????? Aber lest selbst… No Nation, No „Frei.Wild“ weiterlesen

Warum macht es Sinn Fair Trade Sachen zu kaufen?

Auf der einen Seite ist es sehr einfach diese Frage zu beantworten, auf der anderen kommt der Mensch bei genauerer Betrachtung vom Hundertstel ins Tausendstel und es könnte eine Unendliche Abhandlung mit Abschweifungen in die Grundzüge unserer Wirtschaft werden. Kurz gesagt trägt unsere einzig auf Profit und Gewinnmaximierung ausgelegt Wirtschaft den wesentlichsten Teil der ganzen Misere. Warum macht es Sinn Fair Trade Sachen zu kaufen? weiterlesen

Strassenumbenennung vs. Anarchie (Sachlage)

Strassenumbenennung Grimma vs. Anarchie

Stand 24.03.2011

Ich möchte euch im folgenden den Prozess der aktuellen Diskussion in der Stadt Grimma und vor allem dessen Entstehungsgeschichte sowie gewisse Ansätze von mir erläutern. Bringt bitte etwas Zeit mit, denn um alles zu lesen ist doch etwas Zeit erforderlich! ich will aber nicht schon wieder eine Verkürzung erzeugen. Da könnte ich auch auf die LVZ verweisen, das machen die schon recht gut. Interessant ist das Thema auf jeden Fall, obwohl es eigentlich als völlig uninteressant erscheint und daher kommt. Es sorgt jedenfalls schon eine ganze Weile für furore. Strassenumbenennung vs. Anarchie (Sachlage) weiterlesen