Kinder im Asylsuchendenheim

Hallo in die Runde,

wie ein Teil von euch sicherlich weiß bin ich Verantwortlicher in einem Jugendhaus in Grimma, dem „Come In“ welches in Trägerschaft der Diakonie betrieben wird. Überall in dieser noch (ich hoffe nicht mehr lang) existenten Nation, regt sich in Orten (hier sei verwiesen auf die vorangegangenen Artikel) skuriler Wiederstand gegen Heime in welchen Asylsuchende untergebracht sind. Die Diskussionen zu verfolgen ist ganz schön deprimierend und gefährliches Halbwissen breitet sich aus. In den letzten Wochen habe ich ziemlich viel über Bildung gelesen, tja und irgendwie kann ich stetig parallelen mit unserer heutigen Zeit in Büchern des 19. Jahrhunderts finden. Ist aber wieder ein anderes Thema!

In Grimma gibt es im Ortsteil Bahren ein Heim für Asylsuchende Menschen und momentan befinden sich dort noch 29 Kinder. In der Statistik des Landkreises sind noch 37 geführt, davon wurde einige aber leider schon wieder abgeschoben. Die CDU scheint ihr Verfahren doch tatsächlich beschleunigt haben und schiebt wahrscheinlich im Losverfahren ab, aber auch wieder anderes Thema.

Das Kinder – und Jugendhaus „Come In“ möchte in Zusammenarbeit mit dem Förderverein für Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit e.V. deshalb Spielsachen für Kinder und Süßigkeiten sammeln um diese den Kindern, als Weihnachtsgeschenk, zu überreichen. Den kompletten Spendenaufruf findet ihr in dem PDF Dokument, welches ihr euch auch downloaden und somit verteilen könnt.

20131202_Spendenaufruf für eine schöne Weihnacht

Wir freuen uns sehr über eure Unterstützung. In dem Spendenaufruf findet ihr auch Zeiten an welchen ihr die Sachen gern im Jugendhaus vorbei bringen könnt.

Solidarische Grüße

euer Pudding

ANOTHER WORLD IS POSSIBLE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.